Gute Heilungschancen

Brustkrebs

Dr. med. Thomas Noesselt

Die weibliche Brust (lateinisch "mamma") besteht aus Drüsen-, Fett- und Bindegewebe. Sie wird von Adern, Lymphgefäßen und Nerven durchzogen, die mit dem Blut- und dem Lymphsystem sowie der Nervenversorgung des umliegenden Gewebes in Verbindung stehen.

Mit rund 70.000 Neuerkrankungen jährlich ist Brustkrebs die mit Abstand häufigste Krebserkrankung bei Frauen in Deutschland. Hinzu kommen noch etwa 5.500 Fälle pro Jahr von Brustkrebsvorstufen (in situ-Tumore). Somit erkrankt etwa jede achte Frau im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs.

Dabei tritt das Mammakarzinom wesentlich früher auf als die meisten anderen Krebsarten. Fast 30 Prozent der betroffenen Frauen sind jünger als 55 Jahre, wenn sie die Diagnose erhalten.

Positiv zu vermerken ist jedoch: Trotz gestiegener Erkrankungszahlen ist die Überlebensrate bei Brustkrebs viel höher als bei anderen Krebsformen. Die Heilungschancen liegen dank des medizinischen Fortschrittes mittlerweile bei über 85 Prozent. 

Sie sind niedergelassener Arzt?

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant. Neue Termine folgen in Kürze.