Früherkennung zählt

Harnblasenkrebs

Dr. Michael Baumann

Die Harnblase ist ein Teil des Harntraktes und für die Zwischenspeicherung des Urins verantwortlich. Das Hohlorgan sitzt geschützt im kleinen Becken und liegt auf dem Beckenboden auf.

Bei einem Tumor der Harnblase handelt es sich um eine von der Schleimhaut der Harnblase ausgehende Wucherung. Diese wird in den meisten Fällen aufgrund von sichtbarem Blut im Urin auffällig. Dabei ist die Harnblase nach der Prostata das am zweithäufigsten von Krebs betroffene Organ des Harntraktes. Bei Männer wird doppelt so häufig Harnblasenkrebs diagnostiziert, wobei 70 % der Fälle erst nach dem 65. Lebensjahr festgestellt werden. 

Weitere Informationen
Sie sind niedergelassener Arzt?

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant. Neue Termine folgen in Kürze.