Befall der größten Drüse

Leberkrebs

PD Dr. Rainer Lück

Die Leber (Hepar) ist mit ihren etwa 1,6 Kilo das schwerste Organ und die größte Drüse des menschlichen Körpers.

Sie teilt sich in einen rechten und einen linken Leberlappen auf. Ersterer ist wesentlich größer – er füllt fast den gesamten oberen Bauchraum aus. Der kleinere linke Lappen reicht etwa bis zur Mitte des linken Oberbauches. 

Die Leber besteht aus einer Vielzahl kleinster Läppchen, die sich aus zahlreichen Leberzellen (Hepatozyten) zusammensetzen und Funktionseinheiten bilden. Als zentrales Stoffwechselorgan sowie Entgiftungsorgan des Körpers erfüllt die Leber lebenswichtige Aufgaben: Schadstoffe, Alkohol, Medikamente und auch bestimmte körpereigene Substanzen werden in ihr um- und abgebaut. 

Häufig sind Tumore der Leber auch gutartig (z. B. Gefäßmissbildungen, gutartige Wucherung oder Geschwulst).

Gutartige Tumore der Hepar werden nur bei Beschwerden, zweifelhafter Gutartigkeit oder raschem Wachstum entfernt. Steht die Gutartigkeit fest, wird bei Entfernung möglichst gewebesparend gearbeitet – meistens in Form einer Ausschälung. Besteht jedoch Verdacht auf Bösartigkeit muss in der Regel operiert werden.

Weitere Informationen
Sie sind niedergelassener Arzt?

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant. Neue Termine folgen in Kürze.