Meist bei jungen Menschen

Lymphom und Leukämie

PD Dr. med. Sebastian Fetscher

Als bösartige Lymphome bezeichnet man verschiedene Krebserkrankungen des lymphatischen Systems.

Zu diesem gehören u.a.:

  • Lymphknoten
  • Mandeln
  • Milz

Lymphatisches Gewebe befindet sich aber auch an anderen Stellen im Körper, zum Beispiel im Verdauungstrakt oder in der Haut. Alle Lymphomzellen gehen von weißen Blutkörperchen aus – den Lymphozyten. Diese werden im Knochenmark gebildet. 

Leukämie – auch "Blutkrebs" genannt – tritt auf, wenn im Knochenmark zu viele, meist unreife und nicht funktionsfähige weiße Blutzellen entstehen. Diese gelangen häufig auch in den Blutkreislauf und können sich in Lymphknoten oder inneren Organen festsetzen. 

Leukämien gehören bei Erwachsenen zu den seltenen Krebserkrankungen, verglichen mit Brust-, Prostata- oder Lungenkarzinomen. Bei Kindern und Jugendlichen treten dafür fast ausschließlich akute Leukämien auf. Etwas mehr als ein Viertel der jungen Patienten sind von akutem lymphatischen Blutkrebs betroffen.

Weitere Informationen
Sie sind niedergelassener Arzt?

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant. Neue Termine folgen in Kürze.